Missverständnis!

Die Redaktion der B.Z. bezeichnen unsere hingebungsvollen Bemühungen um und für Heinz Buschkowsky als Diffamierungsaktion. Dies finden wir bedauerlich und können es uns nur damit erklären, dass unser Manifest noch nicht gelesen wurde.